Über uns

Organisationswahlen 2022/2023

Organisationswahlen 2022/2023

Organisationswahlen – ein sperriger Begriff. Gemeint ist damit „Mitmachen bei ver.di“.

Wir reflektieren unsere bisherige Arbeit und richten uns politisch sowie inhaltlich für die Arbeit der folgenden Jahre aus.

Nach unserer Satzung werden die Funktionen und Gremien in ver.di turnusmäßig alle vier Jahre neu gewählt. Die gewählten Mitglieder stellen die aktive Kommunikation sicher. Sie transportieren innerbetriebliche, regionale und gewerkschaftspolitische Themen und stellen sie in den ver.di-Gremien zur Diskussion. Unsere Funktionäre bringen sich ein, machen Verbesserungsvorschläge und nehmen Einfluss.

Deshalb sind auch alle unsere ver.di-Mitglieder herzlich eingeladen sich einzubringen und auch einzumischen. GESTALTET - BESTIMMT - ENTSCHEIDET MIT und kommt zu Euren Mitgliederversammlungen.

Achtung: Aufgrund der sich täglich ändernden Corona-Situation vor Ort kann es zu kurzfristigen Veränderungen bei den Veranstaltungen kommen. Bitte informiert Euch hier kurz vor den Veranstaltungen nochmals über mögliche Änderungen.

  • Organisationswahlen 2022/2023 mit weiteren Hintergründen und Informationen gibt es hier...


Mitmachen ist einfach. Zu den Mitgliederversammlungen sind alle Mitglieder, die der entsprechenden Gliederung angehören, eingeladen. Ortsvereine laden ebenfalls alle ihre Mitglieder ein.

Zu den Konferenzen werden ausschließlich die gewählten Delegierten eingeladen. Diese Einladung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal persönlich. Dass diese Termine in einer Datenbank stehen, dient dazu, sie öffentlich zu machen. Unabhängig davon können Bezirke und Fachbereiche auch zu Terminen einladen, die sie hier nicht veröffentlichen.

Die Termine in der Datenbank werden in den nächsten Wochen regelmäßig aktualisiert und ergänzt werden. Ein separater Abdruck in der ver.di publik – wie in der Vergangenheit – wird nicht zusätzlich erfolgen.

Mit der Veröffentlichung unter https://orgawahlen.verdi.de ist den formalen Anforderungen an eine Einladung entsprechend Ziffer 3.2 der Rahmenwahl- und Verfahrensordnung genüge getan.