Über uns

In eigener Sache

In eigener Sache

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ver.di hat sich auf den Weg gemacht, den Service für die Mitglieder zu verbessern, in den Betrieben stärker zu werden und mit den Beratungsleistungen näher an der Mitgliedschaft zu sein. Wir haben unsere Organisationsstruktur daher umfangreichen Änderungen unterzogen.

Die ver.di-Zentren sind am Start! Dort werden nun alle telefonischen und schriftlichen Anliegen von Mitgliedern aufgenommen. 

Die Vorteile der Umstellung aus Mitgliedersicht: 

•  Bessere Erreichbarkeit:
    Egal, wo jemand etwas von ver.di möchte, wird diese Anfrage bearbeitet –
    über Fachbereichs- oder Bezirksgrenzen hinweg.

 •  Längere und durchgehende Erreichbarkeitszeiten (8 bis 18 Uhr) im ver.di-Zentrum für alle telefonischen und
     schriftlichen individuellen Anfragen, inklusive der Posteingänge per E-Mail.

Das für unseren Bezirk zuständige ver.di-Zentrum Region Ost mit Sitz in Dortmund wird für alle Anliegen, unabhängig von Fachbereichs- oder Bezirkszugehörigkeit, gleichermaßen erreichbar sein. Dazu werden wir die zentralen bezirklichen Telefonanschlüsse auf das ver.di-Zentrum umleiten.

Die E-Mailadresse des Zentrums lautet:  service-ost.nrw@verdi.de.

Mitglieder, die ihre Anliegen in den Bezirksverwaltungen persönlich klären wollen, können dies selbstverständlich auch weiterhin tun. Alle Standorte und Geschäftsstellen von ver.di Südwestfalen bleiben bestehen und sind auch weiterhin erreichbar.

Die individuelle Mitgliederberatung bei Rechtsfragen erfolgt zukünftig durch die Teams „Beratung und Recht“. Die Teams kümmern sich um die Anliegen der Mitglieder, beraten sie in Rechtsangelegenheiten und stellen bei Bedarf auch die Verfahrensbegleitung bei Gericht sicher.

Wichtig ist für uns, dass trotz der Trennung der individuellen Mitgliederbetreuung und der Betriebsarbeit eine enge Verzahnung zwischen beiden Bereichen bestehen bleibt. So gehen keine Informationen verloren, die Mitgliederberatungen können qualifiziert durchgeführt werden und auch bei betrieblichen Konflikten ist die Unterstützung sichergestellt. So wollen wir stärker werden und das Beste für unsere Mitglieder herausholen.

Euer ver.di-Team Südwestfalen