Südwestfalen

Verantwortungslos: Arbeitgeber lehnen Lösungsvorschlag ab! Einzelhandel …

Verantwortungslos: Arbeitgeber lehnen Lösungsvorschlag ab! Einzelhandel NRW

Streikende ver.di Streikende

Das ist der Hammer!

Verantwortungslos: Arbeitgeber
lehnen Lösungsvorschlag ab.

Unser Angebot am 15. Juli 2021:
Auf Wunsch der*s Beschäftigte*n können zukünftige Entgelterhöhungen für einen vereinbarten Zeitraum in zusätzliche Urlaubstage umgewandelt werden. Diese Möglichkeit soll für alle Unternehmen gelten.

Das heißt: Geld oder Freizeit Ein*e Beschäftigte*r entscheidet, dass sie/er anstelle einer X-prozentigen Erhöhung zunächst für y-Monate ihr/sein bisheriges Entgelt behält und statt der Erhöhung zusätzliche Urlaubstage erhält. Die Entgelterhöhung greift dann erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Dies bietet den Beschäftigten mehr Arbeitszeitsouveränität und leistet einen Beitrag zum Gesundheitsschutz, da es ein Plus an Erholungszeit gibt.
Für die Unternehmen bringt es die von ihnen geforderte zeitweise Entlastung, da sie anstelle von Entgelterhöhungen
zunächst nur mehr Urlaubstage gewähren müssen.

Die Antwort der Arbeitgeber: Nö, machen wir nicht!

Sie fordern weiterhin eine Differenzierung. Damit bleibt es bei dem Versuch, die Beschäftigten zu spalten!

Eigener Lösungsansatz? Fehlanzeige! Sie bleiben stur bei ihrem „freiwilligen Orientierungsrahmen“. Es bleibt also bei freiwilligen Erhöhungsmöglichkeiten zum Juli 2021 und somit bei Reallohnverlust.
Das ist ein einseitiges Lohndiktat und lässt absolut keinen Willen der Arbeitgeber erkennen, mit uns zu einem verantwortungsvollen Abschluss für die Beschäftigten zu kommen.

Das kennt nur eine Antwort: Wir müssen weiter Druck machen!